Mit Strategie zu Ihrem Erfolg.

Wir erstellen die Grundsteuererklärung 2022 für Sie 

Am 30. März 2022 wurden alle Immobilieneigentümer mittels öffentlicher Bekanntmachung durch das Bundesministerium der Finanzen zur Abgabe der Grundsteuererklärung für den Hauptfeststellungszeitpunkt 1. Januar 2022 aufgefordert.

 Die öffentliche Bekanntmachung gilt für alle Bundesländer, die das sog. Bundesmodell anwenden und damit:

Berlin,

Brandenburg,

Bremen,

Mecklenburg-Vorpommern, 

Nordrhein-Westfalen,

Saarland (Bundesmodell mit Abweichungen),

Sachsen (Bundesmodell mit Abweichungen),

Sachsen-Anhalt,

Schleswig-Holstein und

Thüringen.

In allen anderen Bundesländern werden vermutlich Aufforderungen zur Erklärungsabgabe postalisch an die Immobilieneigentümer versandt.

Die Abgabefrist endet am 31. Oktober 2022. Deshalb helfen wir Ihnen bereits jetzt gezielt die Unterlagen zusammenzustellen, die für die Erklärung benötigt werden. Hierzu erhalten Sie von uns eine entsprechende Checkliste.

Im Rahmen der Zusammenarbeit und nach Ihrer Auftragserteilung erhalten Sie dann im Weiteren von uns die Einladung zu unserem sicheren Grundsteuerportal, in dem Sie die notwendigen Daten hochladen können. 

Nachdem alle Informationen im Portal von Ihnen bereitgestellt wurden, erstellen wir für Sie die Grundsteuererklärung. Wir führen für Sie eine Prüfung auf Plausibilität durch. Nach Erstellung der Erklärung erhalten Sie diese von uns digital zur Durchsicht und Prüfung. Nach Freigabe können Sie die Grundsteuererklärung ganz einfach digital unterzeichnen. 

Sollten Sie die analoge Variante der Kommunikation bevorzugen, senden wir Ihnen die Erklärungen auch gerne auf dem Postweg zu.

Wir unterstützen Sie gerne deutschlandweit im Rahmen Ihrer Erklärungspflichten, egal ob das Bundes- oder Ländermodell bei Ihnen Anwendung findet. 

E-Mail
Anruf