Mit Strategie zu Ihrem Erfolg.


Aktuelles aus der Steuerwelt


Zurück zur Übersicht

27.07.2022

Elektronische Dienstleistungen aus Großbritannien

Unternehmer aus dem Vereinigten Königreich, die elektronische Dienstleistungen an Unternehmer im EU-Gebiet bzw. an Privatpersonen erbringen, haben dies in Ihren Ausgangsrechnungen entsprechend darzustellen. Die Besteuerung elektronischer Dienstleistungen ergibt sich je nachdem in welchem Land der Empfänger ansässig ist. Wann der Leistungsempfänger zum Vorsteuerabzug berechtigt ist und wann nicht, entscheidet sich nach dem Leistungsbezug.

 BiBU_072022_Elektronische Dienstleistungen aus Großbritannien.pdf


Zurück zur Übersicht


Wir halten Sie mit unseren Artikeln bei Haufe Finance auf dem Laufenden:


https://www.haufe.de/autor/jean-bramburger/
https://www.haufe.de/autor/michele-schwirkslies-filler/
E-Mail
Anruf